Follower

Freitag, 15. Januar 2016

Magnolia Seahorse auf Ombre Layer Seife und Blue Moon

Hallo, Ihr Lieben :-)

basteltechnisch ist es im Moment immer noch etwas ruhig, da ich zum einen nach wie vor mit der Buchführung kämpfe und zum anderen meine Seifenregale auffüllen muss.

Deshalb gibts auch heute wieder zwei neue Seifen zu sehen.

Gleich vorweg, das waren die ersten Seifen, die es bei mir 24 h in der Form ausgehalten haben und ich bräuchte dringend ein paar Geduldsfäden ;-)

Diesmal wollte ich einen kleinen Test wegen der Glycerinflüsse durchführen und habe dafür 2 Seifen geplant, jeweils das gleiche Rezept. Einmal sollte sie gelen und einmal nicht.
Die Fette habe ich gleichzeitig mit dem Duft in einem Topf verrührt und dann wieder geteilt, die Lauge parallel in 2 Gefäßen angesetzt.
Da meine Lemongras-Seife im PVC-Rohr auch ohne Isolierung gegelt hatte, war klar, dass eine Seife darin entstehen soll.

Die Seepferdchen-Seife,  deren Leim dann bei 29 Grad entstand, mag ich ganz gern, auch wenn es keine akkuraten Schichten geworden sind.
Ich habe versucht ganz dünne Schichten hinzubekommen, gerade so flächendeckend, denn das bot sich bei dem sehr fließfähigen Leim an.
Nach jeder Schicht, durfte sie für ein paar Minuten etwas abkühlen, nachdem sie zuvor immer vom Alkohol genascht hatte ;-)
Bestempelt ist sie mit dem süßen Seepferdchen von Magnolia.




Bei der anderen ging alles schief. Hatte eine Konstruktion aus 2 verschiedenen Rohren und für die Mitte noch große Strohhalme zu einem Blümchen verbunden, welche sich von unten alleine befüllt haben und damit war der Plan einer akkuraten Seife dahin :-(

Also, raus mit den Hälmchen und rein mit dem Stäbchen und hektisch etwas umgerührt. Naja, es ist Seife geworden, auch wenn sie dann nicht mal gegen wollte, obwohl ich sie eingepackt hatte  und damit auch mein Test nutzlos war. *grummel*



Herzlichen Dank fürs Klicken und ein schönes Wochenende :-)

Liebe Grüße

Annett

Samstag, 9. Januar 2016

Lemongras-Haarseife mit Avocadoöl

Hallo Ihr Lieben ,

zuerst wünsche ich allen noch ein tolles neues Jahr und vor allem Gesundheit. 

Bin immer noch dabei meine Seifenregale zu bestücken und nach wie vor macht es richtig viel Spaß, auch wenn noch keine einzige Seife so geworden ist, wie geplant ;-)

Diese mag ich trotzdem sehr und hoffe, dass meine Haare damit gut zurecht kommen werden.
Enthalten sind grünes Avocadoöl (daher auch die Farbe, die für die Außenschicht mit Titandioxyd aufgehellt wurde) Kokosöl, Rizinusöl, Lanolin, Mandelöl, Sheabutter und Olivenöl, sowie etwas Koffeinextrakt, Rosmarinöl und Lemongrasöl. 


Die Seife hat ohne Isolierung gegelt, was meine Seifen eher selten tun und wie auch bei meiner Rosenseife,  haben sich Glycerinflüsse gebildet. Für diese Seife finde ich sie sogar recht passend :-) 
Nun glaube ich schon fast an einen Zusammenhang, wobei nur die Gelphase  mit Sicherheit keine Glycerinflüsse produziert. Eventuell spielt das schnelle Abkühlen danach noch eine Rolle und das Titandioxyd. Ich werde das mal weiter beobachten.

Herzlichen Dank für Euren Besuch und Eure lieben Kommentare :*

Liebe Grüße 

Annett





Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...